Lockdown – und nun?

Veröffentlicht Veröffentlicht in Uncategorized

Seit 16. März 2020 sind Yoga- und Fitness-Studios geschlossen. Seit diesem Montag beobacht ich das Geschehen um mich herum, manchmal mit Verwunderung, manchmal mit Ärger und manchmal auch mit Angst. Wo soll das alles hinführen und wie wird unsere Zukunft im Yogaunterricht aussehen.

Ich habe beobachtet, wie Onlineklassen entstehen und mir überlegt, ob ich ebenfalls auf diese Pferd aufspringen soll. Kann ich das, was ich in meinem Unterricht vermitteln möchte tatsächlich virtuell weitergeben? Und möchte das, bei der Fülle des digitalen teilweise sehr guten Angebotes, überhaut jemand sehen?

Letztlich habe ich mich dagegen entschieden und nutze diese erzwungene Auszeit tatsächlich als solche. Ich bin also Zuhause in mein persönliches Retreat gegangen, um mich ausgiebig um mich selbst zu kümmern – habe meine eigene Yogapaxis neu kultiviert, Liegengebliebenes aufgearbeitet und neue Pläne geschmiedet. – Und das hat richtig gut getan 🙂

Ich bin froh, mir keinen Druck bzgl. Onlineyoga gemacht zu haben. Meine Aufgabe sehe ich jetzt darin, Yogaübende in privaten Einzelstunden zu betreuen. Das ist eine hervorragende Ergänzung zum Praktizieren vor dem Laptop – denn ab und an braucht es vielleicht doch eine Korrektur – und lässt sich sehr gut zu Hause oder in meinem Yogaraum ausführen (oder auf meiner kleinen Yogawiese, für alle, die lieber draussen praktizieren möchten).

Ab kommender Woche hat der Lockdown nun endlich auch für Yoga- und Fitness-Studios ein Ende. Natürlich ist nicht alles wie vor Corona – das wird wohl noch eine Weile dauern – aber wir dürfen wieder gemeinsam praktizieren. Ich freue mich also riesig ab dem 2.6. wieder im ELEMENTS und im Yoga13 zu unterrichten.

Und in zweiterem Studio kann man dann an einer meiner Stunden tatsächlich ONLINE teilnehmen 😉

Aerial Yoga flies home

Veröffentlicht Veröffentlicht in Uncategorized

Nach knapp 5 Jahren im ELEMENTS an der Paulinenbrücke,
zieht das Free Floating Aerial Yoga nun nach Stuttgart Wangen.

Im Rahmen eines Personaltrainings kommt das Tuch als herausforderndes und zugleich entspannendes Element zum Einsatz. Alternativ dazu kann eine komplette Aerialyoga Stunde mit persönlicher Betreuung gebucht werden.

Bei Interesse freue ich mich über eine E-Mail.